Standard gewinnt das Wallonie-Derby

Standard Lüttich hat zum Abschluss des 22. Spieltages am Donnerstagabend das Wallonie-Derby in der ersten Fußball-Liga gegen den RAEC Mons gewonnen und konnte dadurch auf den 4. Tabellenplatz vorrücken.

In der ersten halben Stunde beschnupperten sich die beiden Gegner und nur Perbet von Mons, der derzeit die Torschützenliste anführt, verpasste einen Treffer durch einen missglückten Abschluss.

Die Lütticher Führung durch Cyriac fiel denn auch aus der Luft, bzw. kam durch einen hart geschossenen tiefen Ball völlig überraschend. Das 2:0 nur zwei Minuten später hatte die gleiche Gangart, doch war diesmal der junge Batshuayi der Schütze. Die Fehler der in der Verteidigung der Gäste aus Mons wurden sofort bestraft.

In der zweiten Halbzeit beschränkten sich die Lütticher Gastgeber auf Ergebnisfußball und wollten das 2:0 möglichst schadlos halten, doch dabei lullten sie sich zu sehr ein und Mons musste nur auf Fehler warten. Perbet (Foto) sorgte so für den Anschlusstreffer und fast hätte Mombongo noch ausgleichen können.

Lüttich musste tatsächlich noch um die drei Punkte zittern, kann sich jetzt aber mit 38 Punkten auf Platz 4 in der Tabelle ausruhen. Mons bleibt im unauffälligen Mittelfeld auf Platz 10 mit 28 Zählern.