Matthias Schoenaerts: Hollywood ruft!

Der flämische Schauspieler Matthias Schoenaerts, der unter anderem in dem international hochgelobten Film "Rundskop - Bullhead" die Hauptrolle spielt, hat einen Vertrag bei einer der größten Hollywood-Agenturen, bei CAA, unterschrieben.

CAA, mit vollem Namen Creative Artists Agency, war offenbar nicht die einzige US-Agentur, die Matthias Schoenaerts unter Vertrag nehmen wollte. Schoenaerts gab an, schon lange vor der Oscar-Nominierung von "Rundskop - Bullhead“ von der CAA kontaktiert worden zu sein.

Der flämische Schauspieler relativierte diesen Vertrag aber und will mit beiden Füßen auf dem Teppich bleiben: "Ich will nichts überhasten. Ich will alles gründlich machen. Man wird hier umarmt, aber ich will das mit guter Arbeit und nicht mit Stümperei beantworten. Eine größere Türe als diese gibt es wohl nicht, doch darüber sollte man nicht zu viel nachdenken. Schön ist aber, dass man später seinen Enkelkindern davon erzählen kann…“

Matthias Schoenarts soll seinen Vertrag mit CAA schon vor einiger Zeit unterzeichnet haben, doch die Sache kam gerade erst an die Öffentlichkeit, wohl durch den Oscar-Trubel in Hollywood. Daneben wurde auch bekannt, dass sich "Bullhead“-Regisseur Michaël R. Roskam ebenfalls mit einer renommierten amerikanischen Film-Agentur geeinigt hat.

Creative Artists Agency

Eine kleine Meldung in der amerikanischen Kinozeitschrift Variety brachte die Sache ins Rollen. Dort hieß es in dieser Woche: "CAA signs 'Bullhead‘ Star." Bestätigt wurde diese Meldung umgehend von der französischen Agentur UBBA, die eng mit CAA zusammenarbeitet. Creative Artist Agency ist eine der besten Agenturen aus der Film- und Musikwelt. Unter anderem vertritt die Agentur Schauspieler, wie Brad Pitt, George Clooney, Sean Penn, Robert De Niro oder Meryl Streep, aber auch den Regisseur Steven Spielberg.

Matthias Schoenaerts wird bald in den USA auf den Leinwänden zu sehen sein, nicht nur mit dem für einen Oscar nominierten belgischen Film "Rundskop - Bullhead“ über die dunkle Seite der Hormonmaffia. Er spielt auch in der US-Adaptation des belgischen Films "Loft“ des flämischen Filmemachers Eric Van Looy und in "Rust an Bone“ des französischen Regisseurs Jacques Audiard.