Kalifornischer Filmpreis für "Hasta La Vista"

Der flämische Kinofilm "Hasta La Vista" von Regisseur Geoffrey Enthoven ist beim diesjährigen Cinequest Filmfestival in Kalifornien mit dem Preis für die beste Komödie ausgezeichnet worden. Dies ist bereits die 15. Internationale Auszeichnung für diesen Streifen.

"Hasta La Vista“ erzählt die umwerfend komische Geschichte von drei Behinderten aus Flandern, die bei ihrem Spanienurlaub, dem ersten Urlaub ohne Begleitung von Familienmitgliedern, eine richtige Sause erleben. Dabei lassen sie nichts aus, auch keinen Besuch in Nachtclubs und ähnlichem…

Nach Angaben des Flämischen Audiovisuellen Fonds (VAF) ist der Preis des 22. Cinequest Festivals im kalifornischen San José bereits die 15. Internationale Auszeichnung für diese Komödie. Der Film von Geoffrey Enthoven (Foto) gewann in San José, genauer in Silicon Valley, den Preis für die beste Komödie der Maverick Competition in diesem Festival. Dieser Festivalbereich konzentriert sich auf die Suche nach neuen Talenten in der Kinowelt.

Neben "Hasta La Vista“ standen auch andere Filme aus dem belgischen Bundesland Flandern auf dem Programm dieses US-Festivals: der Spielfilm "Mixed Kebab“ von Guy Lee Thys über homosexuelle Moslems und die drei Kurzfilme "Das besondere Leben von Rocky de Vlaeminck“ von Kevin Meul, "Shattered Past“ von Boris Sverlow und "27“ von Nicolas Daenens.