De Wever muss Beliebtheitsplatz an Peeters abtreten

Der flämische Ministerpräsident Kris Peeters (CD&V) ist der jüngsten Umfrage unseres Senders VRT und der Zeitung De Standaard zufolge beliebter denn je. Er überholt sogar den N-VA-Vorsitzenden Bart De Wever, der die letzten zweieinhalb Jahre auf Platz Nummer eins der Beliebtheitsskala stand.

Wären heute Wahlen, würde Kris Peeters der jüngsten Umfrage zufolge also Bart De Wever von seinem Platz vertreiben. Peeters Beliebtheit ist um 10 Prozent gegenüber der letzten Umfrage gestiegen.

De Wever, der 5 Prozent an Stimmen hinzugewinnen würde, bleibt unter den 52 Prozent von Peeters und rutscht dadurch auf den zweiten Platz.

Der Vizepremier und Wirtschaftsminister Johan Vande Lanotte (SP.A) kann sich auf Platz Nummer drei halten. Auf dem vierten Platz steht überraschend die neue Justizministerin Annemie Turtelboom (Open VLD). Ihre Beliebtheit ist laut Umfrage um 13 Prozent gestiegen. Sie klettert damit drei Plätze nach oben.

Auch der Vizepremier und Finanzminister Steven Vanackere (CD&V) macht einen ordentlichen Sprung nach oben in der Beliebtheitsskala: Seine Popularität steigt von 19 auf 31 Prozent. Dadurch klettert er vom 13. auf den 6. Platz nach oben.

Neueste Umfrage: Wer sind die beliebtesten flämischen Politiker?

1. (2) Kris Peeters (CD&V)
2. (1) Bart De Wever (N-VA)
3. (3) Johan Vande Lanotte (SP.A)
4. (7) Annemie Turtelboom (Open VLD)
5. (6) Hilde Crevits (CD&V)
6. (13) Steven Vanckere (CD&V)
7. (9) Bruno Tobback (SP.A)
8. (11) Freya Van den Bossche (SP.A)
9. (8) Alexander De Croo (Open VLD)
10. (10) Wouter Beke (CD&V)