Über 150.000 Belgier beziehen Rente aus dem Ausland

Mehr als 150.000 Belgier, vor allem Grenzarbeiter, beziehen eine Rente aus dem Ausland. Das hat der Minister für Pensionen, Vincent Van Quickenborne, auf eine parlamentarische Frage geantwortet.

Der größte Anteil der ausländischen Renten kommt aus Frankreich. Das Land bezahlt 55.069 Belgiern eine Rente. Danach kommen die Niederlande (45.559), Deutschland (34.513) und Luxembourg (7.860).

Die Zahl der in Frage kommenden Personen für eine Rente aus dem Ausland hört nicht auf zu wachsen. Sie stieg im Zeitraum von 2005-2011 von 149.213 auf 151.696, betonte Vincent Van Quickenborne von den flämischen Liberalen Open VLD auf die schriftliche Frage des Abgeordneten Peter Logghe von der rechtsextremen Partei Vlaams Belang.