Brügger Familie muss ihre Häuser restaurieren

Ein Richter in Brügge hat eine adelige Familie dazu verpflichtet, vier ihrer historischen Häuser in der Innenstadt zu renovieren. Die flämischen Landesbehörden hatten die Familie verklagt, weil sie ihre denkmalgeschützten Gebäude verfallen lässt.

Der Richter gab der Adelsfamilie drei Jahre Zeit, ihre historischen Häuser in der Innenstadt zu renovieren. Andernfalls droht ihnen eine empfindliche Strafe. Das Urteil umfasst vier Häuser aus dem 16. Jhdt.. Die betroffenen Gebäude stehen bereits seit 1974 unter Denkmalschutz.

Inzwischen hat die Familie mit der Restaurierung eines der Häuser begonnen, doch sollten diese Arbeiten möglichst bald auf die drei anderen Gebäude ausgeweitet werden. Eine Möglichkeit wäre auch, dass die flämische Denkmalschutzbehörde die Renovierungsarbeiten übernimmt und die Rechnungen dafür von der Brügger Adelsfamilie begleichen lässt.