Niki Terpstra gewinnt Dwars door Vlaanderen

Der Niederländer Niki Terpstra (Omega Pharma-Quick Step) hat die 67. Ausgabe des Frühjahrsklassikers Dwars door Vlaanderen gewonnen. Terpstra gewann das Rennen eindrucksvoll nach 35 km Alleinfahrt.

Eine Zeit lang fuhren Niki Terpstra und der belgische Neoprofi Jelle Wallays gemeinsam nach einer langen Flucht vor dem Peloton in Richtung Waregem, doch 35 km vor dem Ziel machte sich der Niederländer davon, um Dwars door Vlaanderen alleine zu beenden.

Der Franzose Sylvain Chavanel machte das Fest der Omega Pharma-Quick Step-Mannschaft komplett, denn er gewann den Sprint um den zweiten Platz vor dem Niederländer Koen de Kort (Projekt 1T4i). Jan Ghyselinck (Cofidis) wurde Vierter und damit bester Belgier.

Die 67. Ausgabe des flämischen Frühjahrsklassikers führte durch schönstes Sonnenwetter bei doch recht frischen Temperaturen von Roeselare über 201 km nach Waregem in Westflandern. Schnell flüchteten Ausreißergruppen, die sich allerdings schnell wieder auflösten, weg vom Peloton.

Doch nach rund 120 km Distanz machte sich eine 13köpfige Gruppe davon, die am Ende, d.h. bis zum Ausriss von Terpstra und Walleyns, bis zu 2 Minuten Vorsprung einführen. Das Fahrerfeld hatte zu keiner Zeit irgendeine Chance, wieder herauzukommen.