Play-Off 1: Anderlecht zurück in der Spur

Mit einem 1:4-Sieg bei AA Gent hat Rekordmeister RSC Anderlecht am Mittwochabend im Play-Off 1 unterstrichen, dass die Krise zu Ende ist und dass man auf Titelkurs ist. Racing Genk rückt nach dem 2:0 gegen KV Kortrijk wieder auf. Club Brügge reist am Donnerstagabend nach Lüttich zu Standard.

Am Mittwochabend zeigte der RSC Anderlecht zum ersten Mal in diesem Play-Off 1 die Zähne, doch zunächst zeigten sich die Gastgeber in Gent kaum beeindruckt.

Doch schnell gewannen die Gäste aus Brüssel die Oberhand und mit zunehmendem Maße wurde die Genter Defensive löchrig.

Noch in der ersten Halbzeit sorgten Kabangu und Suarez (Foto) für die verdiente 0:2-Führung der Anderlechter und Mbokani hatte schon fast das 0:3 auf dem Fuß, doch da stand der Pfosten noch im Weg.

Nach der Pause kamen die Genter "Buffalos“ gestärkt aus der Kabine zurück, doch deren Offensive war nur von kurzer Dauer. Ein schnelles Konterspiel von Kanu brachte die Vorentscheidung. Nach einem von Mboyo umgesetzten Strafstoß nach Handspiel von Wasilewski wollten die Gastgeber noch einmal durchstarten, doch Mbokani nutzte erneut einen Konter, um den 1:4-Endstand zu erzielen.

Racing Genk kommt zurück

Im zweiten Spiel des 3. Spieltags im Play-Off 1 versuchten die Gäste aus Kortrijk um Crystal-Stadion in Genk die Abwehr des Titelverteidigers zu brechen, was aber kaum gelang. Allerdings fand Racing Genk nicht schnell ins Spiel und so kam es in der ersten Spielhälfte auch nicht zu Toren.

Die zweite Halbzeit allerdings brachte einen Wandel im Spiel, denn Genk griff an und der erste Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Der Ball kam über Benteke und De Bruyne zu Vossen, der seinen 14. Saisontreffer erzielen konnte. Doch Kortrijk kam zurück und Joseph-Monrose hatte den Ausgleich auf dem Fuß. Zehn Minuten vor dem Abpfiff half Kortrijk-Verteidiger Martin dabei, einen Freistoß von De Bruyne ins eigene Tor zu dirigieren und Racing Genk kletterte auf den 4. Platz in der Play-Off 1-Tabelle.

Der Stand der Dinge

Anderlecht führt mit 39 Zählern, gefolgt vom FC Brügge mit 34 Punkten. Der Club trifft am Donnerstagabend in Lüttich auf Standard. Die Lütticher brauchen einen Sieg, denn derzeit teilen sie sich mit jeweils 27 Punkten den letzten Tabellenplatz mit Kortrijk. AA Gent steht auf Platz 3 - berechtigt zur Teilnahme an der Europa League, gefolgt von Titelverteidiger Racing Genk.