Noch 5 Opfer des Busunglücks Sierre im Krankenhaus

Einen Monat nach dem Busunfall in dem Schweizer Ort Sierre befinden sich noch immer fünf Kinder im Universitätskrankenhaus Gasthuisberg in Löwen. Alle konnten inzwischen die Intensivstation verlassen und befinden sich derzeit auf einem der Zimmer des Krankenhauses.

"Ihnen geht es recht gut und ihr medizinischer Zustand verläuft erwartungsgemäß", erklärt die Sprecherin des Krankenhauses Suzy Van Hoof. Es ist allerdings noch nicht deutlich, wie lange sie noch in dem Krankenhaus bleiben müssen.

Insgesamt sind in dem Krankenhaus Gasthuisberg 18 verletzte Kinder behandelt worden. Die Kinder sind sowohl Schüler der Sint-Lambertus-Schule in Heverlee als auch der Schule 't Stekske in Lommel. Bei dem Unglück starben 28 Menschen: 22 Kinder, 4 Betreuer und 2 Busfahrer.