Auto rast in Fahrradgruppe

In Zepperen, einem Ortsteil von Sint-Truiden (Provinz Limburg), ist ein Auto in eine Gruppe Fahrradfahrer gerast. Einer der Fahrradfahrer wurde lebensgefährlich verletzt, vier weitere Radler sind leicht verletzt.

Kurz nach 9 Uhr am Sonntagmorgen verlor der Fahrer eines Pkws in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto. Er fuhr in die Gruppe der Fahrradfahrer und prallte dann noch auf einen Anhänger und ein zweites entgegenkommendes Auto.

Ein Fahrradfahrer, ein 17-jähriger Junge aus Sint-Truiden, musste in kritischem Zustand ins Krankenhaus gebracht werden. Vier weitere Radler wurden leicht verletzt. Sie sind alle Mitglied beim Fahrradclub Sint-Laurentius in Brustem, einem anderen Ortsteil von Sint-Truiden. Die Gruppe aus rund 30 Teilnehmern war gerade erst abgefahren, als das Unglück passierte.

Es ist noch undeutlich, warum der Fahrer in der leichten Kurve, die Kontrolle über sein Auto verlor.

Fahrer hatte weder Drogen genommen, noch Alkohol getrunken

Inzwischen ist bekannt geworden, dass der Fahrer des Autos, das in eine Gruppe Fahrradfahrer fuhr, weder unter Drogen stand, noch unter Alkoholeinfluss. Das hat die Staatsanwaltschaft bekannt gegeben.