17jähriger erster Belgier bei einer Snooker-WM

Der erst 17jährige belgische Snookerspieler Luca Brecel hat sich bei der Snooker-WM für die Haupttabelle qualifiziert. Brecel ist der erste belgische Snookerspieler überhaupt, der sich für eine Weltmeisterschaft qualifizieren konnte.

Brecel musste am Sonntag gegen Mark King mit einem 4:5-Rückstand antreten, doch er gewann direkt die ersten drei Frames und holte sich die verdiente Führung nach vielen Fehlern seines Gegners. Doch der erfahrene Brite kam wieder auf 8:8 zurück und schien seinen jungen Gegner aus Belgien mental doch in den Griff zu bekommen.

Die Entscheidung fiel im 17. Frame und es wurde spannend. Alle rote Kugeln lagen dicht bei der Bande, doch Brecel machte die besten Züge und gewann mit 10:8. Luca Brecel holt sich seinen Rekord als jüngster WM-Teilnehmer von Stephen Hendry, der mittlerweile schon 43 Jahre alt ist. Hendry steht übrigens ebenfalls in der Haupttabelle im "The Crucible“-Stadion im britischen Sheffield.

Luca Brecel sagte am Sonntagabend gegenüber der BBC in Sheffield, dass das, was er hier erlebt, phantastisch ist: "Ich wusste, dass ich der jüngste WM-Teilnehmer der Geschichte werden könnte. Niemand kann mich jetzt noch kritisieren. Seit ich mit Snooker angefangen habe, ist mein Traum, Weltmeister zu werden. 2011 war ich schon im „The Crucible“ als Zuschauer. Die Atmosphäre ist phantastisch und ich liebe das wirklich.“

Brecels Qualifikation

1. Runde: Ian McCulloch (Eng-63) - Luca Brecel (87) 2-10
2. Runde: Barry Pinches (Eng-58) - Luca Brecel (87) 3-10
3. Runde: Michael Holt (Eng-29) - Luca Brecel (87) 9-10
4. Runde: Mark King (Eng-31) - Luca Brecel (87) 8-10