Ehrendoktorwürde für VRT-Journalisten

Johny Vansevenant, unser Kollege von der VRT-Politik- und Nachrichtenredaktion im Bereich Radio, erhält im Mai die Ehrendoktorwürde der Universität Hasselt. Die Verleihung findet am 30. Mai, dem "dies natalis", dem Geburtstag der Limburger Uni.

Radioreporter Johny Vansevenant erhält die Ehrendoktorwürde der Universität Hasselt (UHasselt) auf Wunsch der Uni selbst. Die Auszeichnung würdigt Vansevenants Berichterstattung für das VRT-Radio während der Regierungsbildung vom Regierungssitz an der Wetstraat in Brüssel aus.

Koen Santemans, der Sprecher der UHasselt, stellt fest, dass wir mit Nachrichten überschwemmt werden, doch das Radio bleibe eine feste Größe. Johny Vansevenant werde wegen seiner "engagierten, aber neutralen und äußerst vertrauenswürdigen Berichterstattung für das Radio“ ausgezeichnet, so Santemans.

In der Begründung für die Auszeichnung Vansevenants mit dem Ehrendoktorat heißt es: "Seit mehr als 20 Jahren ist Johny Vansevenant ein Vorbild für die Art und Weise, wie Journalismus Klarheit in eine Welt voller Verzweiflung bringen kann.“

Unser Kollege freute sich über diese besondere Auszeichnung, sagte aber, dass dies auch das Verdienst der gesamten VRT-Politikredaktion sei.

Das diesjährige Thema der Ehrendoktorate der Hasselter Universität heißt "managing te information overload“. Die weiteren Ausgezeichneten sind der britische Kardiologe John Cleland, die italienische Professorin für Arbeitsrecht, Silvana Sciarra, der Niederländische Informatik-Professor Will van der Aalst und der amerikanische Professor für Media Arts and Sciences, Ramesh Raskar.