Schimmel in Löwens Stadtarchiv festgestellt

Teile des Stadtarchivs der flämischen Universitätsstadt Löwen sind von einer Schimmelinfektion heimgesucht worden. Der Schaden wurde diese Woche bemerkt und eine Spezialfirma hat sich bereits an die Arbeit gemacht, die betroffenen Dokumente zu reinigen.
Das Stadtzentrum in Löwen (Archivbild)

Die durch den Schimmelbefall betroffenen Archive gehören zum heutigen aktuellen Archiv. Die historischen Archive, zum Beispiel die zum Ancien Régime, sind nicht betroffen.

Löwens Kulturstadtverordnete Denise Vandevoort (SP.A) gab gegenüber der flämischen Tageszeitung Het Nieuwsblad an, dass eine Spezialfirma die beschädigten Dokumente mitgenommen hat, um diese einer Bestrahlung mit Gammastrahlen zu unterziehen. Dies, so die Stadtverordnete, greife lediglich die Schimmelkeime an, nicht aber das Papier der Dokumente.

Inzwischen ist auch die Ursache des Schimmelbefalls bekannt. Offenbar sind die Keime über die Ventilation in die Archivräume gelangt. Das Löwener Stadtarchiv befindet sich in Tweebronnen, ein Gebäude, das erst vor knapp 10 Jahren einer gründlichen Renovierung unterzogen worden war.