Mann fällt in Brunnen und stirbt

In Leffinge, einem Stadtteil von Middelkerke (Westflandern) ist ein älterer Mann in seinen Brunnen gefallen und ertrunken. Er war von den giftigen Dämpfen dort betäubt. Sein Sohn und seine Schwiegertochter, die ihn retten wollten, sind ebenfalls in den Brunnen gefallen, konnten aber beizeiten gerettet werden.

Der ältere Mann wollte etwas in seinem Brunnen reparieren und wurde von den giftigen Dämpfen benommen. Er fiel in den Brunnen und ertrank.

Sein Sohn und die Schwiegertochter hatten den Rettungsdienst alarmiert und versuchten, den Mann zu retten. Sie wurden von den Dämpfen ebenfalls benommen und fielen auch in den Brunnen. Sie konnten jedoch von der Feuerwehr gerettet werden.

Bei der Rettungsaktion wurde auch einem Helfer schwindelig. Er wurde ebenso in ein Krankenhaus gebracht.

In alten Brunnen können giftige Dämpfe entstehen, wenn sich  verfaulte Stoffe wie Blätter auf dem Boden anhäufen.