2 belgische Terorverdächtige im Jemen verhaftet

Im Jemen sind vergangenen Monat zwei Belgier verhaftet worden. Sie sollen Verbindungen zu Al Kaida haben. Das hat das belgische Außenministerium bestätigt.

Die jemenitischen Geheimdienste hätten die Belgier, wie sie selbst sagen, am 13. April auf dem internationalen Flughafen in Sanaa verhaftet.

Die beiden hatten das Land verlassen wollen. Sie sind seit der Festnahme im Gefängnis. Laut dem jemenitischen Geheimdienst werde mit unserem Land über eine mögliche Ausweisung der beiden schon in wenigen Tage verhandelt.

Bei den beiden handelt es sich um zwei Belgier arabischer Herkunft. Sie waren im Jemen, um arabisch zu lernen.