DHL: Logistikzentrum am Brussels Airport

Der Kurier- und Paketdienst DHL bündelt einen Teil seiner Luftfracht-Aktivitäten in einen neuen Logistikzentrum am Brüsseler Nationalflughafen in Zaventem. Knapp vier Jahre nach dem Wegzug von DHL nach Leipzig ist Brussels Airport plötzlich wieder interessant.

Der DHL-Bereich Global Forwarding wird im westlichen Bereich des Frachtflughafens Brucargo am Brussels Airport in Zaventem ein neues Logistikzentrum mit einem Umfang von rund 23.000 m² errichten und investiert dafür 27 Millionen €.

DHL Global Forwarding will mit diesem Logistikzentrum den aktuellen und zukünftigen Wünschen der Kundschaft aus dem industriellen Bereich entsprechen, hieß es in der Chefetage von DHL Benelux und Frankreich. Das neue Gebäude soll nach den geltenden Sicherheitsvorschriften der Luftfahrt entsprechen und es soll nach nachhaltigen Prinzipien gebaut und betrieben werden, u.a. mit Sonnenenergie und mit Abwasseraufbereitung.

Brussels Airport zeigte sich erfreut über die Tatsache, dass DHL Global Forwarding am Standort bleibt und sich dort weiter festigt. Für Brüssel spricht auch in den Augen von DHL die zentrale Lage in Europa und die Nähe zwischen dem Passagierflughafen und seinen Überseeaktivitäten und dem Frachtflughafen Brucargo.

Zaventem wieder europäische Drehscheibe

Das Ganze sah vor vier Jahren noch ganz anders aus. Damals hatte DHL Brüssel in Richtung Leipzig verlassen, doch heute steht der Cargoflieger der Deutschen Post in Zaventem besser da, als vor diesem Abzug. Heute befördert DHL über Brucargo täglich bis zu 90.000 Sendungen.

Aus dem "kleinen“ DHL-Knotenpunkt für die Benelux-Länder und Frankreich ist heute also wieder eine gesamteuropäische Drehscheibe geworden, die jetzt weiter ausgebaut wird. Rund 70 % der DHL-Fracht wird von Brüssel aus direkt umgeladen und weiterbefördert. Nur noch rund 30 % der Sendungen werden von Brüssel aus nach Leipzig weitergegeben, um von dort aus zu den Bestimmungsorten geflogen zu werden.