Vierjährige aus Charleroi verschwunden

In Gerpinnes bei Charleroi wird ein 4-jähriges Mädchen schon seit über 24 Stunden vermisst. Die Mutter sagt, dass das Kind spurlos verschwunden war, als sie es am Montagnachmittag von der Schule abholen wollte. Verschiedene Quellen stellen die Version der Mutter jedoch in Frage.

Die Mutter versichert, sie habe ihre Tochter am Montagmorgen in die Schule gebracht. Sie habe jedoch nicht gewusst, dass die Klasse des Kindes an einem anderen Ort für eine Schulaufführung probte.

Sie wollte das Kind nach dem Mittag abholen, aber das Mädchen sei nicht auffindbar gewesen. Die Schule wiederum versichert, dass sie das Mädchen den ganzen Tag nicht gesehen habe.

Daraufhin änderte die Frau ihre Version des Geschehens. Jetzt behauptet sie, dass das Kind nicht in Gerpinnes verschwunden sei, sondern in der Nachbargemeinde Châtelineau. Das Mädchen sei aus dem Auto verschwunden, während sie einkaufen gegangen sei.

Die Mutter und der Vater der Vierjährigen waren noch in der Nacht zum Dienstag verhört worden. Die Mutter ist inzwischen festgenommen worden.

Die Polizei vor Ort hat bereits ihre Suchtrupps losgeschickt. Inzwischen sind auch die Vermisstenstelle der belgischen Polizei und Child Focus eingeschaltet worden. Alles ist fertig für eine Suchkampagne nach der Vermissten. Child Focus verteilt Flugblätter mit dem Foto der Kleinen darauf.