Jetzt vier Monate Erziehungsurlaub

Ab Juni können vier Monate Erziehungsurlaub beantragt werden. Der Ministerrat hat am Freitag den königlichen Beschluss hierzu verabschiedet, mit dem der zusätzliche Monat eingeführt wird. Der kann ab dem Moment beantragt werden, ab dem der Text im Staatsblatt veröffentlicht ist. Das erfolgt am 1. Juni.

Derzeit kann jeder Arbeitnehmer bis zu drei Monate Erziehungsurlaub nehmen. Den kann die Person vollzeit (pro Monat), halbzeit oder nach einem Modell der Einfünftel-Arbeit nehmen.

Der Urlaub kann von beiden Elternteilen getrennt genommen werden und muss bis zum 12. Lebensjahr des Kindes beantragt worden sein. Der Arbeitnehmer erhält vom Arbeitsamt hierfür eine monatliche Zuwendung von 693,20 Euro für eine Vollzeit-Unterbrechung.

Im März hatte die Regierung entschieden, den Erziehungsurlaub um einen Monat pro Kind jünger als 12 Jahre zu verlängern. Es handelt sich um die Umsetzung einer Europäischen Richtlinie.

Der königliche Beschluss hierzu bekam am Freitag in letzter Lesung die Zustimmung vom Ministerrat. Aller Voraussicht nach wird der Text am 1. Juni im Staatsblatt veröffentlicht. Von da ab können die Arbeitnehmer den zusätzlichen Monat beantragen.

Der wird nur gewährt für Kinder, die nach dem 8. März dieses Jahres geboren oder adoptiert worden sind.