Werchter Boutique: Metallica bringt Publikum zum Toben

Die amerikanische Metal-Band "Metallica“ hat am Montagabend als Hauptdarsteller des Werchter Boutique Festivals ein Konzert gegeben. Die 52.000 Tickets waren bereits einige Wochen vorher ausverkauft.

"Metallica“, die weltweit erfolgreichste Metal-Band aus Amerika, hat zum Abschluss des Werchter Boutique Festivals unter anderem ihr "Black Album“ zum Besten gegeben. Mit diesem Album gelang der Band 1991 der endgültige Durchbruch. Studio Brüssel sendete eine Liveübertragung des Konzertes.


Das Festival war mit 52.000 Zuschauern bereits seit Wochen ausverkauft. Die Fans warteten seit dem frühen Morgen auf ihre Idole und sangen bei den verschiedensten Liedern lauthals mit. Trotz des besonders warmen Wetters hatten die Notfalldienste wenig zu tun. Am Eingang und auch auf dem Konzertgelände selbst wurde kostenloses Trinkwasser angeboten. "Mitarbeiter der Veranstaltung waren mit großen Tuben Sonnenmilch unterwegs, um jedem Besucher die Möglichkeit zu bieten, sich einzucremen“, sagte Dirk Claes, Bürgermeister von Rotselaar. De Lijn setzte zusätzliche Busse ein und transportierte insgesamt 12.500 Festivalbesucher. Nach Ende der Veranstaltung fuhren Züge der NMBS.


Metallica ließ zu Anfang ihres Konzertes ihre Version von Morricones‘ "Ecstacy of Gold“ durch die Boxen schallen, auf der Videoleinwand hinter ihnen war die Schlussszene aus "The Good, Bad and Ugly“ zu sehen. Direkt im Anschluss spielte die Gruppe in schwindelerregendem Tempo die Songs "Hit the lights“, "Master of Puppets“, "Creeping Death“ und "For Whom the Bell Tolls“. Alles Lieder aus der Zeit von Metallicas Karrierebeginn in den 80er Jahren.


Außerdem spielte Metallica an diesem Abend die 12 Lieder aus ihrem "Black Album“, mit Erinnerung an die Studioaufnahmen dieses Albums im Jahre 1991, sowie die darauffolgenden 300 Konzerte. Wie auch bei den anderen Liedern sangen die Fans diese Lieder begeistert und mit ganzer Kehle mit. Höhepunkt des Konzertes war ohne Zweifel "Whenever I roam, where I lay my head is my home: here in Werchter!", sagte der Sänger James Hetfield.


Ein Feuerwerk, viele Ballons und Lasereffekte machten die Show zu einem Totalspektakel. Bei der Zugabe spielte die Metal-Band "Battery“ und "One“. Mit "Seek and Destroy“ fand das Konzert seinen Ausklang. Insgesamt dauerte der Auftritt bis nach 23.30 Uhr.


Zum siebten Mal trat Metallica bei dem Werchter Boutique Festival auf, und laut Hetfield wird es von Jahr zu Jahr immer wieder besser.