Erste Ernte Limburger Birnen ausverkauft

Die Obstbauern aus dem Süden der flämischen Provinz Limburg müssen schon jetzt ihre Reservebestände der so genannten "Conférence-Birnen" aus den Kühllagern holen, um den Markt zu beliefern. Die erste Ernte des Jahres ist bereits jetzt ausverkauft.

Offenbar ist die Birnenernte in der Provinz Limburg zu knapp ausgefallen, denn sonst wären die frisch geernteten Bestände nicht schon drei bis vier Wochen vor der Planung ausverkauft. Die nächste Ernte ist für den Zeitraum August/September geplant. Flämische "Conférence-Birnen“ werden bis nach Asien exportiert.

Doch die knappe Ernte ist leicht zu erklären: Zum einen war es im Frühjahr 2011 eine längere Zeit lang zu trocken und zum anderen hat der dramatische Sturm in der Provinz Limburg im vergangenen August (der auch das Popfestival Pukkelpop in der Provinzhauptstadt Hasselt traf, wobei mehrere Personen ums Leben gekommen waren) große Teile der Anbaugebiete zerstört.

Zudem mussten die ersten Ernten durch das sonnige Frühjahr auch schon einen Monat früher beginnen. Das fiel mit der Ernte in Osteuropa zusammen. Dadurch purzelten die Preise, was letztendlich für einen Run auf billige Birnen führte. Die beiden großen limburgischen Obstversteigerungen Borgloon und Haspengouw und die Obstbauern selbst mussten dadurch im Bereich "Conférence-Birnen“ Verluste hinnehmen, die hoffentlich in der zweiten Jahreshälfte kompensiert werden können.