E 40: Polizei rettet Enten vom Mittelstreifen

Am Donnerstag hat die belgische Verkehrspolizei eine Entenfamilie aus misslicher Lage befreien können. Die Entenmutter und ihre sechs Küken waren auf der Autobahn E 40 zwischen Nevele und Aalter auf den Mittelstreifen geraten und fanden dort keinen Weg mehr in Sicherheit.

Die Polizei, die von Autofahrern alarmiert wurde, sperrte den Verkehr auf der Küstenautobahn kurzzeitig und konnte die Entenfamilie in Sicherheit bringen.

Die Enten hielten sich auf der äußersten Überholspur neben dem aus unüberwindlichem Beton gefertigten Mittelstreifen auf und gefährdeten sich und den Verkehr.

An der E 40 zwischen der belgischen Küste und der Hauptstadt Brüssel kommt es öfter zu Problemen mit Tieren auf der Fahrbahn. Neben Enten oder Gänsen geraten auch manchmal Rehe auf die Fahrbahn, die man nicht so einfach wie Federvieh einfangen kann.