Immer mehr "Touris" in Brüssel

Letztes Jahr ist die Anzahl der Hotelübernachtungen in Brüssel um 6,7 % gestiegen. Insgesamt haben 3.166.224 Menschen in den Hotels unserer Hauptstadt übernachtet. Dabei kam es zu 5.939.283 Übernachtungen. Dabei handelt es sich teilweise um Geschäftsreisende, aber auch um Touristen.

Wie auch im Jahre 2010 stieg die Anzahl von Hotelübernachtungen in Brüssel in 2011 um etwa 7 %. Das berichtet "VizitBrussels“, das Fremdenverkehrsamt der Region   Brüssel Hauptstadt. Der Anstieg hier ist größer als der europäische Durchschnitt von 6,3 %.

Etwas mehr als die Hälfte der Reservierungen entstehen durch Geschäftsreisende (53 %), aber auch die Anzahl von Touristen nimmt zu. Die meisten von ihnen kommen aus unserem eigenen Land, außerdem reisen vor allem Menschen aus Frankreich, Großbritannien und Spanien in unsere Hauptstadt.

Doch scheinbar wird Brüssel auch für andere Länder immer interessanter: So sind im letzten Jahr 37 % mehr Brasilianer hier zu Besuch gewesen. Damit sind sie die am stärksten wachsende Gruppe, gefolgt von Russland (+29 %) und China (+30 %).

Der Anstieg ist lobenswert, doch Brüssels Regierung will mehr. Christos Doulkeridis, Brüssels Minister für Tourismus, ist zuversichtlich: "Trotz der schwierigen wirtschaftlichen Lage in Europa ist Brüssel auf dem besten Weg, das Ziel der 10 Millionen Hotelreservierungen im Jahre 2020 zu erreichen“.