Wimbledon: Wird Clijsters durchhalten?

Ab dem heutigen 25. Juni blicken wieder Tennisfans aus der ganzen Welt gebannt nach Wimbledon. Das dritte Grand Slam Tennisturnier dieser Saison beginnt. Sieben Belgier nehmen am Einzel teil, darunter 5 Männer und 2 Frauen. Die meisten Belgier haben harte Gegner, so auch Kim Clijsters. Sie trifft gleich zum Auftakt auf die Serbin Jelena Jankovic. Clijsters hatte gerade erst eine Bauchmuskelverletzung.

Die belgische Delegation schaut vor allem auf Clijsters, die ihr letztes Wimbledon bestreitet. Nach einer langen Zeit der Verletzung hatte sie letzte Woche gerade erst ihr Comeback in Rosmalen. Alles lief gut, bis sie Probleme mit dem Bauchmuskel bekam. Sie musste sich erneut zurückziehen.

Ist Kim Clijsters jetzt schon wieder völlig fit? Es scheint nicht so. "Ich muss die Verletzung wohl hinnehmen. Ich werde auf jeden Fall spielen und um jeden Punkt kämpfen", sagte sie gegenüber der VRT. Das Problem der Bauchmuskeln ist vor allem beim Aufschlag hinderlich.

Clijsters hat jedoch keine Zeit zu jammern, denn sie spielt gleich zu Anfang gegen die Serbin Jelena Jankovic. Clijsters ist dennoch zuversichtlich: "Gegen Jankovic spielen macht Spaß. Eines der schönsten Spiele, die ich je bestritt, war gegen sie im Finale in Sydney vor einigen Jahren. (Clijsters hatte 2007 mit 4:6, 7:6, 6:4 gewonnen, Red.!). Und ihr Spiel liegt mir."

Malisse könnte weit kommen

Viele belgische Fans hoffen auch auf Malisse. Der fast 32-Jährige schaffte es 2002, zu den letzten vier in Wimbledon zu gehören. Wenn er nicht gut spielt , purzelt er beim Ranking nach unten. Das gleiche gilt für Yanina Wickmayer.

Von David Goffin hingegen sollten wir uns nicht zu viel erhoffen. Er hatte eine Wildcard für Wimbledon. Er trifft in der ersten Runde auf die Sensation vom letzten Jahr, den Australier Bernard Tomic.

Sieben Belgier und ihre Gegner

Männer

•DAVID GOFFIN (ATP-66) - Bernard Tomic (Australien - Platz 20)
•OLIVIER ROCHUS (ATP-68) - Nicolas Almagro (Spanien - Platz 12)
•STEVE DARCIS (ATP-72) - Guillaume Rufin (Frankreich, Platz 168)
•XAVIER MALISSE (ATP-95) - Marinko Matosevic (Australien, Platz 82)
•RUBEN BEMELMANS (ATP-130) - Carlos Berlocq (Argentinien, Platz 37)

Frauen

•YANINA WICKMAYER (WTA-35) - Svetlana Kuznetsova (Russland, Platz 32)
•KIM CLIJSTERS (WTA-53) - Jelena Jankovic (Serbien, Platz 18)