Wimbledon: Wickmayer kämpft und verliert

Nach einem anspruchsvollen und spannenden Kampf gegen die Österreicherin Tamira Paszek musste Yanina Wickmayer sich mit 2-6, 7-6 und 7-5 geschlagen geben.

Nach einem schnellen ersten Satz, bei dem Wickmayer die Oberhand behielt, schaltete Paszek einen Gang höher, und schaffte im Tiebreak den Satzausgleich. 

Nachdem die 21-jährige Vorarlbergerin im dritten Satz zunächst in Führung ging, kämpfte Wickmayer sich zurück auf 5:4. Dann verlor sie ihren Aufschlag und verlor drei Spiele hintereinander. Paszek triumpfierte nach ihrem zweiten Matchball und gewann mit 7:5.