Sagan gewinnt 1. Etappe der Tour

Die erste Etappe der diesjährigen Tour de France geht an Peter Sagan von Liquigas, gefolgt von Fabian Cancellara und Boasson Hagen. Bester Belgier ist Philippe Gilbert auf dem vierten Platz.

RadioShak, das Team von Fabian Cancellara im Gelben Trikot, übernahm die Verantwortung nach dem Startschuss in Lüttich und begrenzte den Abstand zwischen Kopfgruppe und Peloton auf maximal fünf Minuten.

Der hügelige Streckenverlauf bremste das Tempo der ersten Tour-de-France-Etappe, aus der sich nur der Supersprint als einer der wenigen Höhepunkte herausschälen konnte. Der beste Sprinter war Goss.

Ein Sturz, 25 km vor dem Ziel, von dem insbesondere Luis Leon Sanchez betroffen war, gab das Startsignal zu einem angespannten Finale.

Lotto-Belisol ambitionierte den Sieg und brachte seine Anführer Vanendert und Van den Broeck perfekt nach vorne.

Chavanel eröffnete den Angriff, Cancellara reagierte, Sagan und Boasson Hagen folgten. Der Schweizer leistete die Arbeit, aber es war Sagan, der von dieser profitierte. Cancellara wurde Zweiter und bleibt in Gelb.

Philippe Gilbert fuhr als erster vom Peloton ins Ziel und landete auf dem vierten Platz.