Wimbledon jetzt ganz ohne Belgier

Im Achtelfinale des Tennisturniers von Wimbledon sind mit Kim Clijsters und Xavier Malisse die beiden letzten belgischen Spieler aus den Einzelwettbewerben ausgeschieden. Clijsters verlor gegen die Deutsche Kerber. Malisse gegen Federer.

Publikumsliebling und vierfache Grand-Slam-Turniersiegerin Kim Clijsters ist im Achtelfinale des Tennisturniers von Wimbledon ausgeschieden. Gegen die Deutsche Angelique Kerber war Kim Clijsters chancenlos und verlor mit 1:6 und 1:6. Die Weltranglisten-Achte Kerber aus Kiel ließ der früheren Branchenführerin Clijsters auf deren Abschiedstour in nur 49 Minuten nicht den Hauch einer Chance.

Xavier Malisse (Foto) hat soeben sein Achtelfinalmatch gegen den Schweizer Roger Federer verloren. Der Tennisprofi aus Kortrijk musste sich gegen den Schweizer mit 1:3 Sätzen(6:7, 1:6, 6:4, 3:6) geschlagen geben.

 Federer hatte im ersten Satz mit Schmerzen zu kämpfen und musste behandelt werden, gewann die Partie trotz Rückenproblemen aber trotzdem.