Bolt und Blake nach Olympia in Brüssel

Die beiden Sprintstars aus Jamaika, Usian Bolt und Yohan Blake, starten nach den Olympischen Spielen in London am 7. September beim Diamond League-Meeting in Brüssel, wie die Veranstalter dieses prestigeträchtigen Leichtathletik-Events jetzt bekannt gaben.
Yohan Blake und Usian Bolt

Diamond League-Meeting-Chef in Brüssel ist Wilfried Meert (kleines Foto) und der ist jetzt wohl einer der stolzesten Sportveranstalter des Sommers in Europa. Meert gab jetzt bekannt, dass er nach Gesprächen mit den Trainern von Bolt und Blake am Rande der Olympia-Vorbereitungen der beiden Sprintstars vereinbarte, dass sie am 7. September zum Meeting, auch bekannt unter dem Namen "Memorial Van Damme“, in die belgische Hauptstadt kommen werden.

Doch umsonst und gratis werden die beiden Spitzensportler nicht kommen. Hinter vorgehaltener Hand heißt es, dass sich die Beiden ein Antrittsgeld von 500.000 € US-Dollar teilen werden. Yohan Blake hatte den dreifachen Olympiasieger Usian Bolt letztes Wochenende bei den Olympia-Ausscheidungen in Jamaika noch besiegen können und zwar in beiden Sprintdistanzen (100 m und 200 m) jeweils mit Jahresweltbestzeit!

Das Finale der Diamond League findet beim 14. Meeting am 7. September im Brüsseler König Baudouin-Stadion statt. Eine Woche zuvor trifft sich die Leichtathletikgemeinde schon in Zürich. Sportfreunde aufgepasst! Für die Veranstaltung in Brüssel stehen derzeit noch rund 10.000 Eintrittskarten zur Verfügung. 37.000 Tickets sind schon weg und mit der Zusage von Bolt und Blake wird es wohl einen neuen Run auf die letzten Karten geben.