Belgiens Staatsschuld über 100 % des BIP

In nur einem Jahr Zeit ist die Staatsschuld Belgiens um 20 Milliarden € angestiegen, wie die jüngsten Zahlen des europäischen Statistikamtes Eurostat. Kürzlich erst wurde bekannt, dass die Staatsschuld zum ersten Mal seit 2004 wieder über 100 % des BIP liegt.

Ende März 2012 betrug die belgische Staatsschuld laut Eurostat bei 377 Milliarden €. Das entspricht 101,4 % des Brutto-Inlandsprodukts, die Summe von all dem, was in Belgien innerhalb eines Jahres produziert wird.

Damit gehört Belgien immer noch zu den EU-Ländern mit der höchsten Schuldenrate. Nur Griechenland (132,4 %), Italien, (123,3 %), Portugal (111,7 %) und Irland (108,5 %) stehen noch schlechter da, als unser Land. Interessant ist, dass ehemalige Ostblock-, bzw. Sowjetstaaten, wie Bulgarien (16,7 %) und Estland (6,6 %) auf dieser Ebene im EU-weiten Vergleich besonders gut abschneiden.

Im ersten Quartal 2012 betrug die Schuldenrate aller Mitglieder der Eurozone, also der Länder, die den Euro als Einheitswährung haben, 88,2 % des Brutto-EU-Produkts. Im Vergleich dazu haben alle 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union gemeinsam einen Schuldenrate von 83,4 % des Brutto-EU-Produkts.