Flamin bringt ihre Kinder auf Curaçao um

Die Polizei der Karibikinsel Curaçao hat eine Frau aus dem belgischen Bundesland Flandern verhaftet, die verdächtigt wird, ihre Kinder im Bad ihres Hotelzimmers ertrunken zu haben. Das Drama kam durch niederländische Medien an die Öffentlichkeit.
Drama auf romantischer Insel (Archivfoto)

Die Polizei auf Curaçao, die größte Insel der Niederländischen Antillen in der Karibik, gab an, dass die Verdächtige, eine 36 Jahre alte Frau aus Flandern, nach der Tat Selbstmord verüben wollte.

Inzwischen hat das belgische Außenministerium in Brüssel den Vorgang bestätigt. Bei Verhören gab die Frau an, dass sie ihre Kinder nicht umgebracht habe.

Die Frau erhält derzeit psychiatrische Hilfe. Die Verdächtige hatte gemeinsam mit ihrer Mutter und ihren beiden sechs Jahre alten Töchtern ihre Ferien auf Curaçao verbracht. Ihr Ehemann blieb in Belgien.