Evi Van Acker verteidigt 2. Platz

In London traten heute auch die Siebenkämpferin Sara Aerts, Hürdenläufer Michael Bultheels, die Schwimmerin Jolle Sysmans, Ruderer Tim Maeyens, Dreisprung-Athletin Svetlana Bolshakowa sowie Segler Wannes Van Laer und Schütze Lionel Cox an.

Segelsportlerin Van Acker gelangte in einer spannenden Schlussphase mit 3 Sekunden Vorsprung vor der Britin Young ins Ziel der Regatta. Insgesamt eroberte die Belgierin 14 Punkte in der Gesamtwertung.

 

Bolshakova: chancenlos

Die Dreisprung-Athletin Svetlana Bolshakova ist bei ihrer ersten Teilnahme an den Olympischen Spielen chancenlos geblieben. Mit 14,55 m hält sie den belgischen Rekord in dieser Disziplin. 2010 gewann sie Bronze auf der Europameisterschaft in Barcelona. Aufgrund zahlreicher schwerer Verletzungen war die gebürtige Russin wohl nicht fit für London.

 

Bultheel qualifiziert für Halbfinale 400 m Hürden

Michael Bultheel hat es heute bis ins Halbfinale geschafft und dabei seinen persönlichen Rekord mit zwei Zehntel Sekunden auf 49"18 verbessert.

Der 26-Jährige startete u. a. gegen den schnellsten Mann des Jahres Javier Culson und den Olympia-Zweiten Kerron Clement. Ein Platz unter den Top 3 war nicht möglich, aber Athlet Bultheel freute sich über seine neue Bestleistung.

Sara Aerts scheiert im Hochsprung

Nach ihrem Scheitern im Hochsprung sind die Olympischen Spiele für die Siebenkämpferin wohl gelaufen. Sie wurde nur 37., obwohl sie die viertbeste Zeit im 100 m Hürden belegt hatte.

Skiffer Tim Maeyer wurde 6. in seinem Durchlauf und landete insgesamt auf Platz 12.

Die Schwimmerin Jollen Sysmans verlor ihren Wettkampf über 50 m Freistil bei den Frauen.