Wichtiges interkulturelles Zentrum schließt

Das Weltkulturzentrum in Antwerpen, das im Zuiderpershuis am Waalse Kaai untergebracht ist, muss schließen. Die Organisation meldet Konkurs an und der Verein ohne Erwerbszweck wird aufgelöst.

Das internationale Kulturzentrum (Konzerte, Tanz, Theater, Ausstellungen) besteht schon seit 20 Jahren. Inzwischen hat es jedoch rund 350.000 Euro Schulden und erhält auch keine flämischen Subventionen mehr.

Das Weltkulturzentrum war das wichtigste interkulturelle Zentrum in Flandern.

"Nach dem Entschluss der flämischen Regierung haben wir noch versucht, eine andere Finanzierung zu finden, unter anderem bei der Antwerpener Stadtverwaltung", betont der Vorsitzende Eddy Boutmans. "Aber das hat nicht geklappt. Wir hätten noch einige Monate druchhalten können, aber der Schuldendruck war nicht mehr zu überbrücken. Also haben wir beschlossen, das Handtuch zu werfen."

Das Weltkulturzentrum ist schon seit 1992 im Zuiderpershuis in Antwerpen untergebracht. Seit 1996 erhält es Subventionen von der flämischen Regierung.