Van Alphen zeigt hervorragende Leistung

Zehnkämpfer Hans Van Alphen zeigt eine hervorragende Leistung. Nach den 100 Metern, dem Weitspringen und dem Kugelstoßen steht er auf dem vierten Platz. Die drei belgischen Springreiter Jos Lansink, Gregory Wathelet und Dirk Demeersman hingegen verfehlen das Jumping-Finale.

Hans Van Alphen steht nach drei Übungen im Zehnkampf auf einem schönen vierten Platz. Im Weitsprung, der zweiten Übung, war er zwei Zentimeter besser als sein persönlicher Rekord und schaffte 7,64 Meter.

Es führt der amerikanische Weltrekordhalter Ashton Eaton vor seinem Landsmann Trey Hardee und Oleksiy Kasvanov aus der Ukraine.

Springreiter sind ausgeschieden

Die drei belgischen Springreiter Jos Lansink, Dirk Demeersman und Grégory Wathelet hingegen haben die zweite Runde des Springreiter-Finales nicht erreicht und sind ausgeschieden. Die drei Teilnehmer haben mehrere Fehler gemacht und endeten außerhalb der 20 Besten.

Alle drei Teilnehmer waren schlecht ins Finale gestartet. Dirk Demeersman erhielt 9 Strafpunkte und endete letztlich auf einem geteilten 26. Platz. Gregory Wathelet erging es auch nicht besser. Er erhielt sogar 12 Strafpunkte und beendete das Olympische Turnier so auf Platz 29. Jos Lansink kam als letzter Belgier an die Reihe. Er  ließ sich mit Valentina van 't Heike 8 Strafpunkte notieren und muss sich mit einem geteilten 23. Platz zufrieden geben.

Nur die besten 20 kommen ins Finale und in diesem sind die Belgier also nicht mit dabei.

Dubois fährt nicht gerade bestes Rennen bei BMX-Qualifikation

Arnaud Dubois hat sich ein schwieriges Los für das Viertelfinale des BMX-Wettkampfes aufgebürdet, indem er eine schwache Zeit bei der Qualifikation fuhr. Er fuhr die 27. Zeit von 32 Teilnehmern.

Arnaud Dubois ist der erste Belgier, der an der noch relativ jungen BMX-Disziplin bei den Olympischen Spielen teilnimmt. Aufgrund einer Verletzung war seine Vorbereitung auf die Spiele allerdings nicht optimal.

Alle Fahrer haben es in das Viertelfinale geschafft, aber der Platz in der Qualifikation bestimmt die Zusammenstellung der Gruppen.

"Es war nicht mein bestes Rennen, aber gut genug", kommentierte Dubois sein Ergebnis.