F1 in Spa: Tausende um ihre Tickets geprellt

6.000 Motorsportfans aus Belgien und Holland sind um ihre Eintrittskarten für das Formel 1-Rennen in Francorchamps geprellt worden. Die Betreiber der niederländischen Webseite "The Ticket Enterprise" sind pleite und genau wie das Geld verschwunden.

Wenn am 2. September auf dem Ardennenkurs in Spa-Francorchamps der diesjährige belgische Formel 1 Grand Prix ausgetragen wird, werden vermutlich rund 6.000 Rennsportfans buchstäblich in die Röhre schauen.

Sie hatten ihre Eintrittskarten über die niederländische Webseite "The Ticket Enterprise“ gekauft, doch dieses Unternehmen hat Konkurs angemeldet. Wie die flämischen Tageszeitungen Gazet van Antwerpen und Het Belang van Limburg am Samstag meldeten, kann die entsprechende Webseite nicht mehr aufgerufen werden und weder die niederländische Polizei, noch die Veranstalter des Formel 1-Rennens in Francorchamps können die Betreiber derzeit erreichen.

Bei der niederländischen Polizei sind jedenfalls bis jetzt fast 6.000 Anzeigen gegen "The Ticket Enterprise“ eingegangen. Eintrittskarten für den belgischen Grand Prix kosten zwischen 130 und 550 €. Die Veranstalter des Rennens gaben gegenüber den Medien an, derzeit nichts für die geprellten Kartenkäufer tun zu können.