Pukkelpop: Auf Sturm und Hitze vorbereitet

Das bekannte Musikfestival Pukkelpop, das am morgigen Donnerstag beginnt, ist auf die von der Wettervorhersage angekündigte tropische Hitze vorbereitet. 4.000 Trinkwasserbeutel werden dem Publikum zur Verfügung gestellt. Außerdem seien an allen Toiletteneinrichtungen Trinkwasserhähne aufgestellt. Bei heftigem Wind oder Unwetter werden die Zeltplanen abgebaut. Letztes Jahr sind bei einem Sturm über der Pukkelpopwiese fünf Festivalbesucher getötet worden.

Schon am heutigen Mittwoch werden die ersten Festivalgänger zu einem Fest auf dem Pukkelpopgelände erwartet. Und ausgerechnet für den Abend ist ein Unwetter angekündigt. Am Donerstag beginnt das eigentliche Festival.

Die Veranstalter von Pukkelpop haben inzwischen Maßnahmen gegen die vorhergesagte Hitzewelle angekündigt. Außerdem seien sie auf Unwetter vorbereitet. 

4.000 Wasserbeutel stünden zu Verfügung, die am Eingang verteilt werden können. "Wir tun alles, damit die Wartezeit am Eingang des Festivals nicht zu lange dauert. Wasserhähne an allen Toilettenblöcken sind ebenfalls vorgesehen. Außerdem sind wir auf einen Sturm am Mittwochabend vorbereitet. Im Falle eines heftigen Windes oder Sturms, werden die Zeltplanen heruntergeholt. Die Entwicklung des Wetters wird ständig auf einem Monitor beobachtet. Das Königlich Meteorologische Institut informiert uns permanent über die Entwicklung. Im Falle anstehender großer Hitze oder eines Unwetters werden wir die Festivalgänger direkt davon in Kenntnis setzen", so Chokri Mahassine, der Veranstalter des Festivals.

Letztes Jahr hatte ein Sturm während des Festivals fünf Personen das Leben gekostet.

Trotz der Katastrophe vom letzten Jahr hat das Festival nicht an Attraktion verloren. So treten in diesem Jahr zum Beispiel Björk, The Stone Roses und Foo Fighters auf.