Europaleague: RC Genk, Club Brügge in Gruppenphase

In der Europaleague haben sich Racing Genk und Club Brügge am Donnerstagabend für die Gruppenphase qualifiziert. Lokeren ist ausgeschieden.

Genk gewann beim Rückspiel gegen den FC Luzern mit einem  2:0 und konnte damit die 2:1 Niederlage vom Hinspiel wieder wettmachen. Die beiden Tore für den RC Genk schossen D. Fernandez in der 57. Minute und Masika in der 89. Minute.

Der Club Brügge setzte sich wiederum mit 4:1 gegen die Elf von Debreceni VSC in Ungarn durch. Larsen konnte schon in der 26. Minute ins Netz köpfen. Für die weiteren Tore beim Club Brügge sorgten Vazquez in der 49. Minute, Tchité in der 51. Minute und Bacca in der 67. Minute.

Der SK Lokeren verlor mit 1:0 gegen das tschechische Viktoria Pilsen. Der 2:1-Sieg aus dem Hinspiel hatte also nicht ausgereicht.

Europaleague: Losung

Nach der Auslosung für die Gruppenphase der Europa League in Monaco muss es der Club Brügge in Gruppe D gegen Bordeaux aus Frankreich, Newcastle United und Maritimo Funchal aus Portugal aufnehmen.

In Gruppe G spielt Racing Genk gegen Sporting Lissabon, FC Basel und Videoton aus Ungarn. Videoton hatte in der dritten Vorrunde den AA Gent ausgeschaltet. Die ersten beiden jeder Gruppe kommen in das Sechzehntelfinale.