Paralympics: 1. Gold für Belgien

Bei den Paralympischen Spielen in London hat Michèle George am Sonntag eine Goldmedaille für Belgien geholt. Die Dressurreiterin aus Amougies war die beste in der Disziplin Para-Equestrian Individual Grade IV.

Mit einer Glanzleistung auf ihrem Pferd Rainman (Stand: 77,065 Prozent) endete sie vor der britischen Favoritin Sophie Wells (76,323%). Der Niederländer Frank Hosmar holte Bronze (73,097%).

Die Belgierin Ciska Vermeulen wurde mit Whooney Tunes Vierte (71613%) und die Belgierin Ulricke Dekeyzer (Cleverboy Van D'Abel) Achte (68,032%).

Für Belgien ist das die zweite Medaille auf diesen Paralympics. Am Samstag hatte Marieke Vervoort Silber auf 200 Meter Rollstuhlsprint  geholt.