Schulanfang für 1,1 flämische Mio. Kinder

An diesem Montag beginnt für rund 1,1 Millionen Schulkinder und für etwa 130.000 Lehrkräfte im belgischen Bundesland Flandern das neue Schuljahr. In den flämischen Kindergärten und Grundschulen stehen etwa 1.300 zusätzliche Lehrkräfte vor den Klassen der Kleinsten.

Durch die steigenden Geburtenraten in Flandern sind die Zahlen der Schulanfänger in den Bereichen Grund- und Vorschulen dieses Jahr etwas höher, als in vorangegangenen Jahren. Im Bereich Sekundarschulen sind die Einschreibungen im technischen Unterricht deutlich angestiegen.

Für Flanderns Bildungsminister Pascal Smet (SP.A - kleines Foto) ist das Schuljahr 2012/2013 ein entscheidendes Jahr. Von seinen angekündigten Reformen im flämischen Bildungswesen ist noch nicht viel zu sehen. Smet sagt dazu, dass für ihn nach drei Jahren Beobachtung und Analyse der Situation jetzt die Zeit für Entscheidungen reif sei.

Der flämische Sozialist will vor allem den Beruf des Lehrers attraktiver machen, er will das Mittelschulsystem auf Landesebene reformieren und Maßnahmen gegen den Verfall der Bausubstanz vieler veralteter Schulgebäude ergreifen. Alleine in der Region Antwerpen kommen im Laufe des Schuljahres 16 neue Schulen hinzu. Vier von ihnen wurden zum Schulanfang am Montagmorgen eröffnet.

Weitere Neuerungen sind etwa 1.300 zusätzliche Lehrkräfte in den flämischen Grundschulen und Kindergärten, denn hier müssen steigende Schülerzahlen durch einen geburtenreichen Jahrgang aufgefangen werden. Zudem wurden in Antwerpen und in der limburgischen Hochschul- und Universitätsstadt Diepenbeek bei Hasselt Schulzentren für hochbegabte Kinder mit einem IQ von über 130 eröffnet.

In ganz Belgien, d.h. in allen Ländern und Regionen, ist heute Schulanfang für rund 2 Millionen Schulkinder und für 220.000 Lehrpersonen. In der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens im Osten des Landes drücken ab diesem Montag rund 10.000 Kinder und Jugendliche wieder die Schulbank. In der Region Brüssel-Hauptstadt und in Wallonien zusammen beginnt an diesem Tag die Schule wieder für etwa 900.000 Schüler.