Eigene flämische Post konkurriert mit Bpost

In der Nähe von Antwerpen fahren seit kurzem Postboten der flämischen Post Drucksachen aus. Das Unternehmen ist der neueste Akteur auf dem flämischen Markt und wurde von einigen lokalen Unternehmern gegründet. Das berichtet die Zeitung De Standaard am Freitag.

Offiziell nimmt die flämische Post am heutigen Freitag ihre Arbeit auf. In der vergangenen Woche wurden jedoch bereits Testtouren mit Elektrofahrzeugen gefahren.

Das neue Postunternehmen wird zunächst nur Wurfsendungen verteilen, also noch keine adressierte Post und das vorerst auch nur in einigen Gemeinden in Antwerpen wie in Schilde und Schoten. Die dreißig Postboten tragen nicht die bekannte rot-blaue Uniform, sondern die flämischen Farben.

Die Postboten arbeiten mit Zeitverträgen, sollen aber mehr verdienen als bei der belgischen Post Bpost.

Bpost bekommt also einen Konkurrenten mit Ambitionen, in ganz Flandern den Markt der Post zu übernehmen.