US-Hassvideo sorgt auch in Borgerhout für Unruhen

Der Mohammed-Film aus den USA, der in den islamischen Ländern eine Protestwelle entzündet hat, hat auch im Stadtteil Borgerhout in Antwerpen die Gemüter erhitzt.

Während die jährliche Riesenprozession an diesem Samstag in Borgerhout durch die Straßen zog, versammelten sich junge Muslime in einer Seitenstraße. Als einer von ihnen eine Rede halten wollte, griff die Polizei ein.

Der Bürgermeister von Antwerpen hatte eine Demonstration zum Mohammed-Film im Vorfeld verboten.

Ca. 50 Jugendliche haben eine Stunde lang lautstark protestiert und sich auf verschiedene extremistische Islambewegungen berufen.

Als die kleine Gruppe zur Prozession aufstoßen wollte, griff die Polizei ein, um die Demonstranten zu vertreiben. Es kam auch zu Festnahmen.