Belgischer Autofahrer folgt blind Navi und baut Unfall

Ein 27-jähriger belgischer Autofahrer ist am Montagabend mit einem Bus zusammengeprallt, nachdem er seinem Navigationsgerät blind folgte. Sieben Menschen sind bei dem Unfall in der norddeutschen Stadt Bremen verletzt worden. Das gab die Polizei am Dienstag bekannt.

Der Belgier war verkehrt gefahren und drehte auf Anweisung seines Navigationsgeräts wieder um. Dabei hatte er einen Bus übersehen. 

Fünf Fahrgäste im Alter zwischen 45 und 80 Jahren wurden verletzt. Sie erlitten Schnittwunden und blaue Flecken. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. 

Der Autofahrer erlitt leichte Quetschungen. Der 52-jährige Busfahrer stand unter Schock.