Neuer Ford Mondeo ab 2013 in Genk

Erleichterung bei den Gewerkschaften des limburgischen Automobilwerks: Der Vorstand des US-amerikanischen Automobilkonstrukteurs Ford Motor Co. hat beschlossen, dass der neue Ford Mondeo ab Oktober 2013 in Genk gebaut wird.

Der neue Ford Mondeo in Genk: "Das ist mehr als erwartet", reagierten die Gewerkschaften in der Provinz Limburg erleichtert.

Die Gewerkschaften hatten im Vorfeld gute Gründe gehabt, sich Sorgen zu machen.

Die Vergabe der Mondeo-Montage an Genk war zunächst zeitlich vertagt worden. Die Gewerkschaften hatten befürchtet, dass diese Verzögerung größeres Unheil ankündige und dass in diesen Krisenzeiten eventuell mit einer Werksschließung zu rechnen sei.

Genau wie Peugeot-Citroën und Opel verbucht auch Ford in Europa sinkende Umsatzzahlen.

Stattdessen hat die Ford-Führung ein konkretes Datum für den Start der Mondeo-Montage in Genk bekanntgegeben: Los geht's am 13. Oktober.

Im Vorfeld hatte es, u. a. im The Wall Street Journal geheißen, ein Werk in Europa sei gefährdet und es handele sich um Gent.

Ab 2014 auch neue Galaxy und S-Max-Modelle

Der neue Mondeo wird voraussichtlich bis 2020 in Genk produziert.

Am Mittwochmorgen kündigte die Forddirektion Genk der Belegschaft ebenfalls mit, dass auch die neuen Galaxy und S-Max-Modelle in Genk gebaut werden, und zwar ab Ende 2014.

Langfristige Garantien gebe es für Ford Genk allerdings nicht. Zwar ist in Genk eine der modernsten Fabriken von Ford in Betrieb, aber dort werden nur große Modelle, darunter der Mondeo, der S-Max und der Galaxy gebaut. Aufgrund der Wirtschaftskrise sind diese Modelle heute weniger gefragt als in der Vergangenheit.

 

Gegenwärtig arbeiten bei Ford Genk 4700 Beschäftigte. Mit den Beschäftigten in den Zulieferbetrieben kommen weitere 10.000 Beschäftigte hinzu.

Seit seiner Einführung, im Jahre 1993, ist der Mondeo das Spitzenmodell von Ford. 2011 hatte Ford Genk und die Muttergesellschaft in Detroit eine Vereinbarung geschlossen, die besagte, dass der Bau des neuen Mondeos an Genk gehe als Gegenleistung für bescheidene Lohnserhöhungen und Kosteneinsparungen.

Eine Mondeo-Montagelinie gibt es auch in Mexiko und in Sankt-Petersburg. In Europa betreibt Ford neun weitere Werke, u.a. in Saarlouis und Valencia sowie in Großbritannien und in der Türkei.

Die Konzernzentrale ist in Köln gefestigt.