Elia stellt Stromnotplan für den Winter auf

Obschon Elia und die Regierung versichern, dass es in diesem Winter nicht zu einem allgemeinen Stromengpass kommt, hat der Hochspannungs- netzverwalter doch einen Stromnotplan aufgestellt.

Sollte der Strom im Winter knapp werden, will Elia die Haushalte in einer ersten Phase auffordern, den Verbrauch während Spitzenzeiten einzuschränken. Beispielsweise könnten die Privatkonsumenten aufgefordert werden, um von 18 bis 20 Uhr weder Waschmaschine, noch Trockner, Geschirrspüler oder Bügeleisen einzuschalten.

Genügt diese Maßnahme nicht, kann die Regierung ein vorübergehendes Verbot auferlegen. Unternehmen wären dann verpflichtet, die Heizung, Haushalte energieverschlingene Geräte auszuschalten. Auch die Straßenbeleuchtung könnte abgeschaltet werden.

Als äußerste Maßnahme zur Vermeidung eines allgemeinen Stromausfalls sieht der Hochspannungsnetzverwalter vor, Haushalte in den ländlichen Gebieten für eine halbe bis eine ganze Stunde vom Strom abzuschalten. Diese Maßnahme würde ca. ein Viertel der belgischen Haushalte treffen.