Neckermann Benelux sucht Investor

Nach der Insolvenz des traditionsreichen Versandhandels Neckermann in Deutschland sucht die Benelux-Filiale in Temse nach einem Investor. Neckermann Benelux ist ein eigenständiges Unternehmen und sucht derzeit den Neuanfang.

Nach 62 Jahren ist das traditionsreiche deutsche Familienunternehmen Neckermann insolvent. Ab dem 1. Oktober sind rund 1.900 Mitarbeiter des Versandhandels arbeitslos. Allerdings scheint das Personal von Neckermann auf dem Arbeitsmarkt in Deutschland begehrt zu sein. Zu hoffen ist, dass die meisten von ihnen schnell eine neue Anstellung finden.

Dem Neckermann-Konkurs können einige Subunternehmen oder Filialen entgehen, wenn sie denn entweder gesund da stehen oder wenn sie einen neuen Investor finden, was dem Mutterhaus nicht vergönnt war. Neckermann Benelux zum Beispiel hofft auf einen Neustart. Bereits im September hatte das Unternehmen sein Sortiment für Belgien ausgeweitet und war eine Zusammenarbeit mit den Modehäusern Miss Etam und Promiss eingegangen.

Neckermann Benelux ist ein eigenständiges und nach eigenen Angaben ein finanziell gesundes Unternehmen, das an seinem Standort Temse in der Provinz Ostflandern rund 30 Mitarbeiter und in den Niederlanden etwa 500 Personen beschäftigt. Derzeit sucht das Management nach einer zusätzlichen Finanzierungsmöglichkeit über Investoren oder Investmentfonds außerhalb des Konzerns. Bis Mitte Oktober will man dort wissen, in welcher Form es weitergeht, wie ein Gewerkschaftler den Medien mitteilte.