Vermisstes Pärchen in Deutschland gefunden

Ein jugendliches Liebespaar, das vor einigen Tagen von zuhause abgehauen war, um "das Glück zu finden", ist gefunden. Die Minderjährigen trafen ihre Eltern im norddeutschen Haren wieder und sind wohlauf.

Der 16jährige Jugendliche Leser und seine erst 14 Jahre alte Freundin Margot hatten sich in der vergangenen Woche auf den Weg gemacht, "das Glück zu finden“. Sie hatten ihren Wohnort Schoten in der Provinz Antwerpen verlassen, lediglich mit einem Zelt, zwei Schlafsäcken und einem Rucksack mit einigen Gegenständen ausgerüstet. Ihren Eltern hinterließen sie Briefe, in denen sie schrieben, dass sie auf dem Weg in den Süden seien.

Die besorgten Eltern schalteten das Kindersuchwerk Child Focus ein und der Fall wurde in den Medien - nicht nur in Belgien - ausführlich behandelt. Letzten Sonntag hatte das junge Paar die Eltern kontaktiert, denn ihnen wurde bewusst, dass ihr Handeln für Aufruhr gesorgt hatte.

Am Mittwoch wurden die beiden Jugendlichen im niederländischen Emmen gesehen, als sie Geld aus einem Automaten abhoben. Ein weiterer Zeuge, der mit dem Pärchen sogar sprechen konnte, erfuhr, dass die beiden auf dem Weg nach Deutschland waren und dass ihnen das Geld ausgegangen war. Jetzt wurde bekannt, dass die Eltern ihre beiden Kinder im norddeutschen Haren an der niederländischen Grenze getroffen haben und dass sie wohlauf sind. Nähere Details will Child Focus auf Wunsch der Betroffenen nicht bekanntgeben.