Brüssel: 725 Schwarzfahrer an einem Tag

Den gesamten Donnerstag über haben rund 250 Polizisten und Mitarbeiter der regionalen Brüsseler Nahverkehrsgesellschaft MIVB/STIB umfangreiche Fahrscheinkontrollen durchgeführt. Dabei über 700 Schwarzfahrer geschnappt.
Archivfoto

Die umfangreichen Kontrollen begannen gegen 14 Uhr am Mittag und wurden erst um 22 Uhr am Abend beendet. Bei der Aktion, die in Bussen, Straßenbahnen und auch in der Brüsseler Metro durchgeführt wurde, wurden über 14.000 Fahrscheine kontrolliert.

Die Kontrollen wurden von der MIVB/STIB als Erfolg gewertet und die Nahverkehrsgesellschaft kündigte an, solche Aktionen in Zukunft weiter durchzuführen und zwar mehrmals pro Jahr.

Dies soll auch die Sicherheit in den Bussen und Bahnen in der Hauptstadt erhöhen. Gegen die 725 erwischten Schwarzfahrer wurden Verfahren eingeleitet.