Belgischer Rechnungshof hilft Athen

Die Rechnungshöfe von Belgien, den Niederlanden, Deutschland und Frankreich bieten ihren griechischen Kollegen zwei Jahre lang ihre Unterstützung an. Das Ziel ist eine bessere Kontrolle der Staatsfinanzen in Griechenland. Das sagt Kees Vendrik vom Rechnungshof in den Niederlanden in der Zeitung Het Financieele Dagblad.

Rechnungshöfe sind unabhängige Organe der Finanzkontrolle. Der Rechnungshof in Griechenland steht vor großen Reformen. So wird ein neues System eingeführt, bei dem Ausgaben der Ministerien nicht vorab, sondern erst im Nachhinein kontrolliert werden. Das ist eigentlich das System, das in unseren Ländern schon seit über zehn Jahren funktioniert.

Griechische Kontrolleure sollen also von belgischen, niederländischen, französischen und deutschen Kollegen begleitet werden. Vendrik weist auch den Vorwurf zurück, die Griechen würden sich nicht ausreichend im Kampf gegen die Krise bemühen. "Es ist mühsam und manchmal auch holprig, aber sie wollen daraus wirklich etwas machen."