30.000 Jobs durch erneuerbare Energie?

Agoria, der Dachverband der Technologie-Industrie in Belgien, geht davon aus, dass der Bereich erneuerbare Energien auf Dauer bis zu 30.000 zusätzliche Arbeitsplätze schaffen könnte. Das Drama um das Ford-Werk in Genk zeige, so Agoria, dass die Automobilindustrie ihre Grenzen erreicht habe.

Die flämische Tageszeitung de Morgen meldet in ihrer Montagsausgabe, dass Agoria, der Dachverband des Technologiesektors in Belgien, auf einen weiteren Ausbau der erneuerbaren Energie drängt. Dieser Bereich könnte auf Dauer bis zu 30.000 neue Arbeitsplätze schaffen, so Agoria-Mitarbeiter Jan Declercq gegenüber De Morgen. Declercq ist gehört zur Agoria-internen REC-Gruppe (Renewable Energy Club), die 101 Unternehmen vertritt, die im Bereich erneuerbare und umweltfreundliche Energie aktiv ist.

Der Technologie-Verband Agoria ist sicher, dass der Bereich erneuerbare Energie in Belgien ausgebaut werden muss, denn das Know How sei hier vorhanden, vor allem, wenn es um Sonnenenergie (kleines Foto) oder um Windräder (großes Foto) in so genannten Off-Shore-Windparks vor der Nordseeküste geht. Hier würden flexible Fachkräfte, wie sie in der hiesigen Automobilindustrie freiwerden, gebraucht. Die bald vor dem Aus stehenden Ford-Kollegen seien flexibel, technologisch geschult, fähig mit Maschinen und Computern umzugehen, an Schichtarbeit gewöhnt und stressbeständig, so REC-Vertreter Declercq.

"Ob man jetzt eine Karosserie auf ein Chassis setzt oder ob man eine Turbine montiert, die Kompetenzen sind die gleichen. Schwimmende Windturbinen bieten Möglichkeiten, Arbeitsplätze zu schaffen, denn auch Häfen und Schiffe müssen entsprechend angepasst werden und die gesamten Anlagen müssen unterhalten werden.“, so Der Agoria-Mann.

Im Gegensatz zur Autoindustrie, die europaweit ihre Wachstumsgrenze erreicht habe, böten Biostrom, sowie geothermische und hydrotechnische Elektrizität bedeutende Ausbaufähigkeit, was die entsprechenden Märkte in Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien beweisen würden. Europaweit würden schon jetzt 57 Millionen Haushalte mit Strom aus erneuerbaren Quellen versorgt, was 100.000 Megawatt an Kapazität alleine an Windenergie alleine im vergangenen Monat deutlich unterstreichen.