"Botschaftspersonal muss dreisprachig sein"

N-VA-Senator Danny Pieters ist der Ansicht, dass das Personal in den belgischen Botschaften, das direkten Kontakt zum Publikum hat, alle drei im Land gesprochenen Sprachen sprechen muss. Pieters forderte dies gegenüber Bundesaußenminister Didier Reynders (MR).
Belgiens Botschaft im japanischen Tokyo

Außenminister Reynders hatte angedeutet, dass das lokale Personal in den belgischen Botschaften, das sehr oft auch aus Personen besteht, die nicht die belgische Staatsangehörigkeit haben, unter Bewerben gesucht werde, die zumindest eine der drei belgischen Landessprachen sprechen könne.

Aber, so wird Reynders in der zweisprachigen Gratiszeitung Metro zitiert, "Rechnung tragend mit den Gehältern, die wir bieten können, müssen wir uns in einigen Ländern mit Bewerbern zufrieden geben, die oft nur rudimentäre Kenntnisse einer der Landessprachen haben.“

Das hält N-VA-Senator Danny Pieters für befremdlich. Er ist der Ansicht, dass Sprachenunterrichte in allen drei Landessprachen Standard in den belgischen Botschaften und Konsulaten weltweit sein sollte.