Musiker spielen gratis für Ford Genk-Mitarbeiter

Jede Menge Musikgruppen haben sich angeboten, in den nächsten Tagen kostenlos vor den Toren von Ford Genk aufzutreten. Sie wollen damit ihre Sympathie und ihre Solidarität mit den Menschen hier bezeugen, die ihre Arbeit verlieren und diejenigen unterhalten, die Wache schieben und die Türen des Werks blockieren.

Ein Dutzend Musikgruppen hat bereits zugesagt, um für die Mitarbeiter von FordGenk ein Live-Konzert zu geben.

Auf Bitten der Gewerkschaften treten sie kostenlos auf, um die Arbeiter am Eingang zu motivieren. Unter ihnen sind viele Bands aus der Genker Gegend, die direkten Kontakt zu den Menschen haben, die ihre Arbeit bald verlieren werden. "Wir treten am Tag des großen Marsches in C-Mine auf mit einer Nummer, die wir extra für die Ford-Mitarbeiter geschrieben haben", betont Gianluca Nobile, mit Künstlernamen Don Luca, der auch noch am Eingang mithilft, Pizza auszuteilen. "Zusammen mit zwei anderen Rappern, Tiewai und Ricca, komponierten wir das Lied 'Genk Bloedt'. Damit  wollen wir, wie viele andere Künstler, etwas für die Menschen tun, die hier Opfer des großen Dramas werden."

Andere Musiker, die bei Ford auftreten werden, sind Jaded (4/11), Tortuga Boulevard (5/11), The Swish und Lucky Sinners ((7/11), Rusty Bones (9/11), Shades of Grey und Trust (10/11) und Keyrah (11/11).

Die Auftritte beginnen jeweils um 20 Uhr. Das Veranstaltungsbüro Big Fun Events wird ebenfalls Sänger und DJs zu Ford schicken.