Belgien: Oldtimer wieder im Rollen

Oldtimer sind in Belgien wieder total "in". Innerhalb von 5 Jahren ist die Zahl der bei der Kraftfahrzeugstelle angemeldeten Oldtimer in Belgien um 20 Prozent auf über 180.000 Exemplare gestiegen. Das geht aus einer Statistik der flämischen Umweltministerin Joke Schauvliege hervor, die die Zahlen von der Kfz-Zulassungsstelle erhielt.

Vom gesamten belgischen Fuhrpark beträgt der Anteil der Autos, die älter als 25 Jahre sind, 3,4 Prozent.

Die Zunahme der Zahl der Oldtimer um 30.000 Exemplare seit 2006 führe laut der Zeitung De Zondag unter anderem auch zu einem erhöhten CO2-Ausstoß. Die alten Modelle stoßen Schätzungen des flämischen Amtes zufolge 47.500 Tonnen CO2 aus. Das ist ein Viertel mehr als vor fünf Jahren. 

Da es sich jedoch nur um eine begrenzte Zahl des Gesamtausstoßes des belgischen Fuhrparkes handelt, plant Ministerin Schauvliege keine zusätzlichen Maßnahmen.